Eine Frage ?

Rufen Sie uns an unter +33 2 97 847 800

Die Ile de Groix

Die Ile de Groix ist ein einzigartiger Zeitzeuge der geologischen Vielfalt der Bretagne und gehört zu dem Eu-weiten Netz von Schutzgebieten zur Erhaltung gefährdeter oder typischer Lebensräume und Arten: "Natura 2000". Die von glasklarem Wasser umgebene Felsenküste hat auch schöne Strände und naturbelassene Buchten mit Sand in allen Farbnuancen, von glänzendem Glimmerweiß bis hin zu Granatrot, zu bieten.

Dem Besucher offenbart die Ile de Groix ihren so besonderen Charme, der niemanden gleichgültig lässt. Dieser 1500 Hektar große "Kieselstein im Meer" mit seinen idyllischen Dörfern und facettenreichen Landschaften ist eine ganz extreme Laune der Natur.

Galerie Foto

Einige Sehenswerte Standorte

 

PORT-TUDY

Port Tudy ist nicht nur eine charmanter bretonischer Hafen, sondern auch eine wichtige Verbindung zum Festland mit einem gut funktionierenden Seekurierdienst. Das erste, was sich dem Auge bei der Ankunft bietet, sind stolze Reederhäuser und die von italienischen Kunsthandwerkern gestaltete Fassade des Kinogebäudes Cinéma des familles. Vormittags werden in den Markthallen allerlei Köstlichkeiten aus dem Meer und der ländlichen Umgebung angeboten. Zahlreiche Geschäfte mit freundlichen Fassaden laden zum Shoppen ein. Inmitten der in frischen Farben leuchtenden Fassaden steht die Kirche, auf deren Turm anstatt des Wetterhahns ein Fisch thront, ein Hinweis auf vergangene Zeiten, als hier noch intensiv Thunfisch gefangen wurde.

PORT-LAY

Der charmante kleine Hafen von Groix mit einer reichen Vergangenheit, als hier noch Thunfisch und Sardinen zu Konserven verarbeitet wurden. Hier entstand die erste französische Fischereischule.

QUELHUIT

Quelhuit ist ein ruhiges kleines Dorf im typisch bretonischen Stil mit pittoresken Straßen und Gässchen und der niedlichen kleinen Kapelle Saint-Léonard. Ursprünglich stand sie in der Dorfmitte, wurde aber 1840 hier wieder aufgebaut und bietet jetzt einen herrlichen Blick aufs Festland.

PEN MEN

Hier, am „Ende der Insel“, offenbart sich die „raue Küste“ mit ihrer ganzen majestätischen Wucht: großzügige, mit wildwachsenden Gräsern und Kräutern bestandene Flächen und Heideland, und steil abfallende Klippen. Zahlreichen Seevögeln bietet der Ort inmitten des Naturreservats der IIle de Groix einen idealen Lebensraum.

PORT SAINT-NICOLAS

Der tiefe Taleinschnitt zeigt sich zu jeder Jahreszeit von seiner schönsten Seite, rosarot im Frühling und rotbraun im Herbst. Dieser Hafen bietet natürlichen Schutz vor den Launen des unendlichen Ozeans.

LE TROU DE L'ENFER

Das „Höllenloch“ ist ein Felsspalt mit schwindelnder Tiefe, besonders spektakulär bei stürmischem Wetter. Die Legende besagt :…
Wer das wissen möchte; muss den Erzählern von Groix zuhören.

LOCMARIA

Dieses einst am dichtesten besiedelte Dorf auf der Insel wurde 1880 von Port-Tudy überholt, hat aber immer noch viel Sehenswertes zu bieten: romantische Gässchen, Waschplätze und Brunnen aus uralten Steinen und die Kapelle Notre-Dame de Plasmanec in der Dorfmitte.

LA POINTE DES CHATS

Bei Ebbe kann man die üppige Pracht dieser felsigen Landzunge mit ihren silbernen Glanz bewundern: Glimmerschiefer, Granat, Glaukophan, um nur einige der prächtigen Mineralien zu nennen, bilden ein harmonisches Miteinander.

LES SABLES ROUGES 

Ile aux grenats: Die Ile de Groix macht ihrem Namen „Granatinsel“ alle Ehre, denn aufgrund ihrer Entstehung bietet sie eine ungeheure Vielfalt an mineralogischen Schätzen, die sich vor allem nach einem Sturm von ihrer prächtigsten Seite zeigen

LES GRANDS SABLES 

Dieser Strand gehört zu den wenigen konvexen Strände in Europa; in zwei Jahren 1ist er zudem um 160 Meter „gewandert“ ist. Ganz feiner weißer Sand, glasklares türkisfarbenes Wasser - einfach märchenhaft!

Video der Ile de Groix zeigen

 

Guter Tipp:

Sie planen für Juli oder August einen Aufenthalt auf unserer schönen Insel? Dann sollten Sie auch einen Tag auf dem Festland einplanen!

16€ (13€ für Kinder und Jugendliche von 5-17 Jahren, kostenlos für Kinder von 0-4 Jahren) kostet die Überfahrt. Zu den Highlights gehören die Cité de la Voile Eric Tabarly und der U-Boot-Stützpunkt in Lorient. Anschließend könnten Sie vielleicht mit dem Batobus zur Zitadelle von Port-Louis fahren. Und nach einem ereignisreichen Tag legt das Schiff um 17.35 Uhr in Port-Louis ab, um Sie wieder nach Groix zu bringen. Sie sollten sich erkundigen - es lohnt sich!

 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? ?

Unterkunft suchen auf der Ile de Groix
Das Aktivitäten
Recherche des offres disponibles ...

GROIX | Concert André Minvielle

GROIX | Intermarché Location

GROIX | Base nautique de l'Ile de Groix

GROIX | Exposition Une île et un poète dans la Grande Guerre